Print Friendly and PDF

Frischkäse ganz einfach selber machen aus Joghurt - Rezept DIY

Wie man Joghut am besten selbst herstellt habe ich euch schon in meinem Rezept Joghurt selber machen - einfacher als man denkt gezeigt. Und mindestens genauso einfach ist es sich daraus selber Frischkäse zu machen.

Frischkäse
Frischkäse selbstgemacht


Warum ich mir Frischkäse selber mache? Weil bei mir immer nur kleine Mengen gebraucht werden, mal mit Kräutern, mal ohne. Und leider wird es nicht ganz gegessen, wird schlecht und landet im Müll. Das finde ich schade und so habe ich beschlossen einen einfachen Frischkäse aus Joghurt herzustellen.

Wie einfach das geht und was ihr dazu braucht, zeige ich euch in diesem DIY-Post.

Frischkäse selber machen


Da ich die kleinen Gläschen aus dem Joghurt-Maker benutze, um den Joghurt herzustellen, nehme ich zwei von den Gläschen für eine Portion Frischkäse. Ich stelle hier nur meine Methode vor wie ich den Frischkäse herstelle, es gibt bestimmt noch andere Methoden.

Zutaten:

  • 2 Gläschen Joghurt oder Bio-Joghurt
  • Sieb
  • Schüssel
  • Mulltuch oder Haushaltstuch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Trockene Kräuter im Glas z.B  Salatkräuter, Zwiebeln, Petersilie, Schnittlauch

Zubereitung Frischkäse


Zubereitung:

  • Ich setze das Sieb in eine Schüssel und lege das befeuchtete Mulltuch oder ein befeuchtetet Haushaltstuch in das Sieb hinein.
  • Nun kommen die  zwei Gläser Joghurt  in das Tuch und ich decke es mit einem Deckel ab.
  • Ich lasse mindestens über Nacht stehen, eher 24 Stunden. Die Molke tropft  von alleine in die Schüssel  und wird dort aufgefangen.
  • Am nächsten Tag ist alles abgetropft und ich schütte den Frischkäse aus dem Tuch vorsichtig in eine Schüssel. Molke nicht wegschütten (siehe unten*)
  • Es kommen Salz, Pfeffer, die Kräuter dazu und alles wird gut verrührt.
  • Den fertigen Frischkäse lasse ich abgedeckt im Kühlschrank kühlen und benutze ihn dann bei Bedarf. 


Diese Menge ist nicht groß und wird innerhalb einer Woche bei uns gegessen. Es hält sich kühl bestimmt 2-3 Wochen. Er schmeckt sehr lecker und man kann mit den Kräutern immer wieder variieren. Vielleicht mal probieren mit klein geschnittener Paprika und Paprikapulver oder mal scharf mit Peperoni.

*Diese Molke benutze ich als Starter für das Fermentieren von Gemüse wie das Sauerkraut im Glas. Wenn ich es nicht gleich benutze, friere ich es ein und taue es bei Bedarf langsam wieder auf. 

Habt ihr schon Frischkäse selbstgemacht? Schreibt es mir doch in den Kommentaren.  

Weitere Rezepte zum Kochen, Backen und Selbermachen findet ihr auch hier: Rezepte A - Z


Bis bald eure Bo.

Über ein gefällt mir und einen Kommentar würde ich mich freuen.
Wenn du über den nächsten Post informiert werden willst, einfach meinen Blog per Email abonnieren. Kein Spam.

E-Mail-Adresse eingeben:


Zugestellt von FeedBurner

Kommentare

Google+ Followers

Nun könnt ihr mir auch hier folgen

Blog abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ghee - ayurvedische geklärte Butter selbst machen

Ofen auf - Leckerei rein - Leckerer Quarknokerl-Auflauf mit Pfirsichen

Softes Dinkel- Fladenbrot mit Sesam und Schwarzkümmel-Öl