Print Friendly and PDF

Mein liebstes Hefegebäck - Dinkelhörnchen mit Schoko-Karamell-Creme gefüllt

Dinkelhörnchen
Dinkelhörchen mit Schoko-Karamell-Creme gefüllt

Es ist Wochenende und ich habe etwas Zeit und Lust zu Backen. Es soll ein Hefegebäck geben und ich entscheide mich für leckere Dinkelhörnchen. Die mögen wir und diesmal mache ich sie mit Schoko-Karamell-Creme gefüllt. Die Hörnchen aus Dinkelmehl kann man auch gut  mit Marmelade oder Schokoladenstücken füllen.                           

   

Das Rezept Dinkelhörnchen mit Schoko-Karamell-Creme ist mein Beitrag zur Foodblog-Party von Lecker für jeden Tag und das Thema für diesen Monat ist: Mein liebstes Hefegebäck



Banner erstellt von:   Yvonne Homann Mohntage


Hefegebäck zum Kaffee oder Tee am Nachmittag oder noch warm für das Sonntags-Frühstück. Da schmecken die Hörnchen auch gut ohne Füllung nur mit Butter. Das Rezept gibt es in zwei Varianten, klassisch oder schnell ohne langer Gehzeit.



Schoko Dinkelhörchen 


Die Teig für die Dinkelhörchen knete ich im Thermomix® , man kann sie aber auch in einer anderen Küchenmaschine machen. Es gibt zwei Varianten, einmal die schnelle ohne lange Gehzeit. Also alles verkneten, ausrollen, formen und ab in den Backofen. Oder ganz klassisch, nach dem Kneten den Teig gehen lassen, dann ausrollen, formen und noch einmal gehen lassen. Wenn ich es eilig habe mache ich die schnelle Variante.


Dinkelhörchen
Dinkelhörnchen frisch aus dem Backofen

Zutaten:

  • 540 g Dinkelmehl 630
  • 200 g Joghurt (150g) Rest mit Milch aufgefüllt
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 40 g Butter geschmolzen
  • 1 Ei
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 verquirltes Ei zum Bestreichen
  • Schko-Karamell-Creme (vom schwedischen Möbelhaus) oder andere Varianten von Schokocreme
  • Für die schnelle Variante 1 P Backpulver

Zubereitung:
Im Thermomix®

  • In den Mixtopf die Joghurt-Milch-Mischung mit dem Zucker und der Hefe auf 37°C für 2 Minuten auf Stufe 1  erwärmen.
  • Dinkelmehl, Ei, Butter und Salz dazugeben und auf Knetstufe 5 Minuten kneten lassen.
  • In eine bemehlte Schüssel den Teig abgedeckt für 45 Minuten gehen lassen.

Schnelle Variante:
  • Wie oben im Mixtopf Joghurt-Milch-Mischung, Zucker und Hefe erwärmen und alle anderen Zutaten, sowie das Päckchen Backpulver verkneten. Dann ohne  den Teig gehen zu lassen weiterverarbeiten.

Und so geht es weiter:
  • Den Teig in zwei Teile Teilen und die in Kugeln formen. Die eine Kugel rund ausrollen und wie eine Torte in 8 Stücke teilen.
  • Die einzelnen, dreieckigen Stücke noch etwas in die Länge ziehen oder ausrollen.
  • Auf das dickere Ende einen halben Teelöffel Schoko-Karamel-Creme auftragen verteilen, aber nicht ganz bis in die Spitze.

Zubereitung
Teig ausrollen, in Stücke schneiden und befüllen

  • Vom dickeren Ende her aufrollen, auf das Backblech legen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Bei der klassischen Variante noch einmal etwa 15 Minuten gehen lassen. Bei der schnellen Variante entfällt das Gehenlassen und die Hörnchen kommen gleich in den Ofen. Die zweite Kugel wird genauso verarbeitet.

Hörnchen
Dinkelhörnchen bereit für den Backofen

  • Im Backofen die Hörnchen bei 170°C Heißluft für 15-17 Minuten backen. Je nach Füllung kann etwas auslaufen beim Backen.
  • Die fertigen Dinkelhörnchen aus dem Backofen herausholen und am besten noch warm genießen.


Dinkelhörnchen
Dinkelhörnchen


Die leckeren Dinkelhörnchen schmecken trotz Schoko-Karamell-Creme nicht zu süß. Man kann sie mit verschiedenen süßen und herzhaften Füllungen backen. Bei herzhaften Füllungen den Zuckergehalt auf 2 Teelöffel reduzieren. Probiert es doch mal aus.

Das ist mein Rezept für die Foodblog-Party im März. Kennt ihr das Rezept aus der letzten Foodblog-Party im Februar? Das findet ihr  HIER.

Wünsche euch gutes Gelingen. 

Bis bald eure Bo.

Schaut auch bei den anderen Teilnehmern der Foodblog-Party vorbei:

Applethree - Pull Apart Cake
Vergissmeinnicht - Brioche
Sansanrebecca - Cruffins
Kochen und Backen mit Bo - Dinkelhörnchen mit Schoko-Karamell-Creme
kohlenpottgourmet - Apfelkuchen mit Hefedinkelteig und Wumms
Makeitsweet - Mini Blaubeer-Zimt-Hefeschnecken
Labsalliebe - Kardamom-Hefe-Schnecken mit Blutorangen Frosting
Naschen mit der Erdbeerqueen - Hefeschnecken mit Himbeeren und Schokolade
diephotographin - Focaccia
Sommermadame - Pulled Apart Muffins mit Vanillepudding
Blackforestkitchen - Schwarzwälder Pizza-Rosen
LiebDings - Ciabatta Brot
Liebe & Kochen - Poffertjes
freshdelight - Apfel-Zupfbrot mit Zimt {zuckerfrei & vegan}


Kommentare

  1. Oh die könnte ich gleich zum Frühstück verspeisen. Danke, dass du mitmachst!
    Liebste Grüße,
    Anika

    AntwortenLöschen
  2. Hhhmmm! Hörnchen mit Schokofüllung, passen ja perfekt zum Sonntagsfrühstück.
    Lieben Gruß | Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Warum habe ich die nicht jetzt zum Frühstück ? Aber vielleicht nächstes Wochenende. Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm- die könnte ich mir sehr gut beim nächsten Brunch vorstellen. Muss ich mir unbedingt vormerken !
    Ganz lieben Gruß
    Stephie

    AntwortenLöschen
  5. Mhhh, die Hörnchen sehen sooo gut aus! Da will ich sofort reinbeissen, so dass die Schoki an der Seite herausquillt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich liebe sie auch. Freut mich, dass es dir gefällt.

      Löschen
  6. OH, ich war in den letzten zwei Wochen ein halbes Dutzend mal beim schwedischen Möbelhaus, wusste aber nicht, dass sie eine Schokoladen-Karamell-Creme verkaufen! Danach muss ich beim nächsten Mal unbedingt schauen...und ein nächstes Mal wird es durch den derzeitigen Umzug sicher bald geben.
    Nun aber zu Deinem Rezept: Die Hörnchen sehen so richtig gut aus! Ich habe sie heute morgen schon auf Instagram gesehen und war ganz begeistert. Gerade mit Dinkelteig, das reizt mich sehr!
    Liebe Grüße!
    Marie-Louise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schoko-Karamell-Creme ist unser Favorit und in den Hörnchen sehr lecker. Die sind trotzdem nicht zu süß und mit Dinkelmehl mag ich auch lieber, als mit Weizenmehl.

      Löschen
  7. Meine Oma war bei uns die Hefeteig-Königin. Naja. Sie war Köchin. Als meine Oma tot war, hat meine Mutter sich natürlich daran versucht. Und ist kläglich gescheitert. Sie ist ebenso ungeduldig wie ich gewesen und hat die Tupperschüssel mit dem Teig zum gehen in den Herd gestellt. Und gleich mal den Deckel gegen die Heizspirale geschossen. Klasse. Seit dem... essen wir Hefeteige jeglicher Art bei meiner Cousine. Die hat das von unserer Oma gelernt. Die Gunst der Stunde der frühen Geburt.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch schön wenn man jemanden hat wo das Hefegebäck bekommt.

      Löschen
  8. Liebe Bo,
    Hörnchen aus Dinkelmehl mit Shoko-Karamell -Creme klingt sehr lecker. Danke für das Rezept.
    herzliche Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  9. Boah, die schauen so perfekt aus. Ich muss sie unbedingt mal austesten, wenn wir mal ein Mädelsfrühstück haben :) Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Falls es mit der Kommentarfunktion nicht klappt, sende mir den Kommentar doch per Email: blogbo65@gmail.com
Danke

Google+ Followers

Nun könnt ihr mir auch hier folgen

Blog abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ghee - ayurvedische geklärte Butter selbst machen

Ofen auf - Leckerei rein - Leckerer Quarknokerl-Auflauf mit Pfirsichen

Softes Dinkel- Fladenbrot mit Sesam und Schwarzkümmel-Öl