Print Friendly and PDF

Knusper-Müsli selbstgemacht - Granola homemade

Knusper-Müsli selbstgemacht - einfaches Rezept ohne Zucker
Granola homemade - Knusper-Müsli selbstgemacht 

Zum Frühstück gibt es auch bei uns Müsli, gerne auch Knuspermüsli. Im Gekaufte ist oft viel Zucker enthalten und wir können uns auch nicht immer auf ein Mischung einigen. Da will der eine ohne Rosinen, der andere ohne Kokos, daher machen wir uns unser Granola  jetzt selbst. 

Das Rezept ist einfach und braucht nicht viel Zeit. Es ist ein "Granola-Grundrezept", ohne getrocknete Früchte und auch nicht zu süß. So kann jeder kombinieren, ob und welche Trockenfrüchte dann noch zugefügt werden. Auch ist das Rezept ohne Zucker sondern mit Reissirup.


Granola-Grundrezept

Wenn man ein Granola-Homemade macht, kann man auch bestimmen was es beinhaltet. Es gibt einige "Grundzutaten" und das sind Getreideflocken, Nüsse und Samen und evtl. Trockenfrüchte.
Um ein Knuspermüsli knusprig zu bekommen braucht man  Zucker, Honig oder Agavendicksaft. Aber es geht auch mit einer Mischung aus Reissirup und Kokosöl. 

Die im Rezept angegebene Menge reicht für ein großes 1l Weckglas.



Zutaten:

  • 100 g kernige Haferflocken
  • 100 g Dinkelflocken
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Cashew-Kerne
  • 50 g gehobelte Mandel
  • 50 g Walnüsse 
  • 2 EL Kokosöl (nicht Kokofett)
  • 4 EL Reissirup (ersatzweise 2-3 EL Honig)
  • etwas gemahlene Vanille 
  • 1 großes 1l Weckglas zum Aufbewahren

Die Zutaten vermischen und im Backofen rösten
Getreideflocken  + Nüsse  + andere Zutaten vermischen


Zubereitung:

  • In einer Schüssel die Getreideflocken und Nüsse mischen. Zu große Nüsse mit der Hand etwas zerdrücken.
  • Kokosöl ganz leicht erwärmen damit es schmilzt, so lässt es sich besser vermischen.
  • Vanille und Reisirup hinzufügen und alles gut vermischen.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßig verteilen.
  • In den Backofen bei 160°- 170°C Heißluft für ca. 15-20 Minuten rösten. Es kommt immer auf den Backofen an. Nicht zu dunkel rösten, sonst schmecken die Nüsse bitter.
  • Herausholen und gut abkühlen lassen. Dann großen Stücke des  Knuspermüsli mit einem Löffel kleiner zerdrücken und in das Weckglas zum Aufbewahren füllen. Wichtig ist es, dass das Granola vor dem Abfüllen ganz abgekühlt ist.

Das frisch aus dem Ofen geröstete Knusper-Müsli gut abkühlen lassen
Frisch aus dem Ofen 


Die Grundmischung kann man auch in verschiedene Gläser abfüllen und gleich klein geschnittene Trockenfrüchte nach Wahl hinzufügen und vermischen. Trockenfrüchte wie Rosinen, Cranberries, Feigen, Datteln, Apfechips, Bananenchips, uvm. Wir mögen aber die Grundmischung pur und fügen nach Lust und Laune Trockenfrüchte und frische Frücht direkt vor dem Verzehr dazu.

Ein Grundrezept für ein leckeres Granola
LECKER

Ich hoffe das Rezeptgefällt euch und ihr probiert es mal aus.
Was für Granola-Mischungen mögt ihr? Habt ihr Knuspermüsli auch schon selbst gemacht?

Bis bald eure Bo.

Besucht auch meinen Lifestyle-Blog und meinen Reise-Blog.


Ihr findet mich auch auf:

Kommentare

  1. Hallo Bo, ich habe zwar noch nie Müsli selbst gemacht, aber kann nur sagen, dass mir die Idee unheimlich gefällt! So toll geröstet schmeckt es sicher unheimlich gut! Das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja es schmeckt lecker und knusprig

      Löschen
  2. Ich liebe Müsli und stelle mir das öfter zusammen. Dann aber auch mit frischem Obst.
    Deine Zusammenstellung gefällt mir auch. Muss ich auch mal so probieren.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Wir mischen uns zum Granola-Grundrezept auch Trockenfrüchte und frische Früchte dazu.

      Löschen
  3. sieht sehr lecker und knusprig aus :))wünsche Dir einen schönen Dienstag
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine super Idee! Sieht köstlich aus :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Falls es mit der Kommentarfunktion nicht klappt, sende mir den Kommentar doch per Email: blogbo65@gmail.com
Danke

Google+ Followers

Nun könnt ihr mir auch hier folgen

Blog abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ghee - ayurvedische geklärte Butter selbst machen

Ofen auf - Leckerei rein - Leckerer Quarknokerl-Auflauf mit Pfirsichen

Softes Dinkel- Fladenbrot mit Sesam und Schwarzkümmel-Öl